Dienstag, 19. Januar 2010

Bambi zieht sich hoch...

Guten Abend die Herren,

hier das Video von gestern, zeigt was ich gestern beschrieben habe. Dies ist jetzt die Basis und von hier heisst es jetzt mal Vollgas für die nächsten Wochen. Dann werden wir sehen, wie es in paar Wochen aussieht. Ziel: 5 WH bis Ende Februar. Ziel 2: An einem Seil zur Stange hochklettern, dann die Klimmzüge mit Sprung, dann wieder am Seil runterklettern.

Übrigens, ich bin der im grauen Rock und dem Häubchen :-). Bou oder extreme training machine ist der erste an der Stange.

Rolf, vielen Dank für das Video!






Edit zum Post von gestern: Höhe ist nicht 75cm, sondern eher 60cm. Sorry, war wohl das Adrenalin.

Programm für die nächsten Wochen, das bis zum Erbrechen durchgeführt wird:

1. Handstandarbeit: Press Runs, Ring Handstand, Stepups, Handstand leg raise, Arbeit am Schweizer Handstand.

2. Zugarbeit: Muscle ups, Archers, Front Lever Pulls, piked inverted rows, Klimmzüge am Seil und die Jumping pullups

3. Statik: Supports in allen Variationen, normal, weit, in Liegestützposition

4. Druck: Bulgarian und RTO-Dips. Speed pushups in parallettes

5. Core: L-Sit und co, in Ringen und an Parallettes. Hanging leg raises.

5. Beine und Unterkörper: Sandsackkniebeugen und Step ups. Das einzige das ich mit dem rechten Knie schmerzfrei machen kann.

6. Zusatz: Griff und Nacken nach Lust und Laune.

Je eine Übung aus der jeweiligen Kategorie wählen und Vollgas durch. Ziel 20 Gesamtwiederholungen, erster Satz bis zum Muskelversagen, die restlichen zum Volumen auffüllen.

Press runs und Handstand in Ringen mit Zeitmessung: 30 Sekunden Arbeit, 45 Sekunden Pause. Siehe Coach Sommer. Letzter Satz bis zum Muskelversagen.
Supports 20 sec Arbeit, 30 sec Pause, 5 Sätze.

Progression:

1. Dynamische Übungen: Erster Satz mehr als 75% der Gesamtwiederholungen? -> Volumen auf 25WH erhöhen, usw.

2. Statische Übungen: Wann immer möglich, einen Satz dranhängen. Ziel 12 Sätze a X Sekunden Arbeit.


Verwendete Ausrüstung: Ringe, Parallettes, Klimmzugstange und ein Sandsack.



Wann immer Lust und Laune besteht: Freiturnen und Spieltrieb ausleben. Klingt komisch, bringt aber sehr wichtige Gaudi.


Grüsse


Chinner




Kommentare:

  1. Hallo Chinner, mal wieder ein Super Eintrag.Eine Frage dazu: was sind bitte "press runs"??Wall runs sind mir bekannt.
    Im Voraus besten Dank und schöne Grüße,Streeter111

    AntwortenLöschen
  2. Servu Streeter111,

    Press runs ist die Kombi aus Wall runs und HSPUs.

    Start mit Wall runs, je zehn pro Seite, dann ohne absetzen einen HSPU, dann wieder 10 Wall runs pro Seite, dann wieder HSPU..... Spart Zeit und ist sehr intensiv.


    Grüsse


    Chinner

    AntwortenLöschen

Einfaches Training......Training mit Ringen und BWEs