Mittwoch, 12. Dezember 2012

Woche 13, Phase 3 mit Ido

Hallo liebe Leser,

mittlerweile hat die dritte Phase unter Ido Portals Anleitung begonnen. Ich möchte eins zu Beginn sagen: Ido, danke! Einfach nur: Danke.

Warum erwähne ich das? Weil eins ganz sicher ist: Ich hätte niemals, never, nie solche Fortschritte in so kurzer Zeit ohne Deine respektive seine Hilfe gemacht. Und da oft gefragt wird: Wer sich für das online coaching interessiert, der wendet sich an: portal.ido@gmail.com und schreibt in die Betreffzeile: online coaching. 
Natürlich ist es teuer, hart und zeitaufwendig, aber irgendwann muss man sich entscheiden, ob es mal richtig ernst werden soll. Es rentiert sich, da bin ich mir mittlerweile sicher. 

Was gibts neues in der dritten Phase: 

1. Ich werde jegliches Nebentraining aka Gehampel aufhören. Die jetzige Phase ist so genial auf meine Ziele ausgerichtet, es bedarf nicht mehr.

2. Der Block "einarmige Klimmzüge" ist dermaßen fordernd, mein lieber Schwan. Aber ich hab mich wieder gefangen, hurra :-) Jetzt gehts auch in dieser Richtung wieder richtig ab. Sehr geil.

3. Was mehr als genial ist, und mir wurde das erst heute durch eine Email bewusst: Ich bin seit Wochen und Monaten verletzungsfrei! Ich habe keine Zerrungen, keine Ellenbogenschmerzen oder sonst irgendwas in diese Richtung. Vor Wochen habe ich mir mal die Achillessehne böse gezerrt, aber das war mein Fehler ausserhalb des Trainings. Sonst ist alles wahrlich top in Schuss. Mir fällt dazu eigentlich nur ein, dass die Prehap-Sachen wirklich wirken. 
Vor drei Wochen habe ich mir ein Theraband inkl. der genialen Griffe zugelegt und trainiere hier fleissig fleissig fleissig die Schultern mit vielen Bewegungen in verschiedensten Richtungen. Das Training ist hier eher mittelschwer, wird aber sehr regelmäßig durchgeführt. Ich kann mir die Verletzungsfreiheit nur dadurch (und die ganzen anderen Schulter-/ Schulterblatt-Sachen) erklären. 

Edit: Hab diese Griffe und das schwarze und silberne 7,5m Tube. Damit kann man im Bereich Prehap schon viel machen. Unter "schwarz" braucht man nicht gehen, das ist zu einfach. 





4. Nach einem harten Training, wie eigentlich jeden Tag, pflege ich meine Gelenke, insbesondere Knie und Ellenbogen mit Traumeel-Salbe. Das erfolgt vorbeugend. Vielleicht hat auch das einen entsprechenden Einfluss auf die Verletzungsfreiheit. 

5. Was noch seltsamer ist: Ich esse relativ wenig und ich nehme ZU! Es ist jetzt so sichtbar, dass es selbst meine Freundin sieht....Logischerweise sind die "Beach"-Muskeln vorne mit dabei, aber ehrlicherweise muss ich sagen, dass mir das jezt gar nicht passt. Jedes Kilo muss ja gehalten bzw. bewegt werden, aber ich werde mich natürlich nicht dagegen wehren. Optik ist schon auch cool, gelle. 

Edit: Nur um vorzubeugen: Mich interessiert hier ausschliesslich die Bewegung/ Übungsausführung an sich. Wenn der Muskel wächst, dann ist das schön, aber nicht das Ziel des aktuellen Trainings. 

6. So...grundsätzlich wars das schon. Der Grundaufbau ist der gleiche...ich stehe fast jeden Morgen früh auf, trainiere, geh arbeiten und trainiere dann wieder. Da die Phase ja erst begonnen hat, wirds ab nächster Woche wieder interessanter. In diesem Sinne, bis dahin.


Grüsse


Chinner

Kommentare:

  1. Hey Chinner,

    darf man fragen, wie dein Training in dieser dritten Phase aussieht? Mir ist natürlich klar, dass du nicht gen genauen Plan veröffentlichst, es wäre aber interessant, was in dieser Phase "anders läuft"! Ich dachte sowieso, dass die drei Monate Ido-Training nur aus zwei Phasen bestehen.

    Was meinst du mit den "genialen Griffen"?

    Danke vorab, Sascha

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sascha,

      das Programm wird von Phase zu Phase schärfer. Die ersten sechs Wochen waren eher Basisarbeit mit vielen Wiederholungen. Jetzt ist die Intensität sehr hoch, das Volumen aber nicht mehr ganz so schlimm. Allerdings frage ich mich, ob ich nicht doch lieber Volumen mach :-)

      Die Griffe habe ich verlinkt. Müssen ja nicht unbedingt diese Griffe sein, aber es ist schon sehr viel angenehmer als das blanke Gummband in der Hand zu haben.

      Viele Grüsse


      Alex

      Löschen
    2. Hallo Alex,

      Vielen Dank für den Edit bei deinem letzten Post! Ich hätte noch zwei Fragen:

      1. Konzentrierst du die bei der Stabilisationsroutine auf eine bestimmte Schulterblatt- oder Körperposition?

      2. Hättest du Tips, um die Angst vor dem Überkippen beim Bauch-zur-Wand-Handstand zu überwinden? Ich habe leider keinen "Spotter" und traue mich vor lauter Schiss nicht näher an die Wand ran :-/

      Danke, Sascha

      Löschen
  2. Hi Alex bin er stille Leserin deines Blogs.
    Mich würde ein Vorher Nacher Bild von deinem Körper mal interessieren.

    LG
    Kathrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Kathrin,

      freut mich, dass hier auch Frauen mitlesen.
      Allerdings wird es hier bei kleinen Videos und Fotos im Trainingsoutfit bleiben.
      Da ich ein Unternehmen verantworte, ist es schon grenzwertig, dass ich überhaupt den Blog mit Videos und Fotos füttere. Meine Leute brauchen nicht noch oben ohne Fotos vom Chef.

      Viele Grüsse


      Alex

      Löschen
    2. SCHADE !!!

      LG
      Kathrin

      Löschen
  3. Hört sich alles total vielversprechend an. Freu mich schon auf das Seminar. Auf wieviel Stunden Trainingszeit. inklusive auf und abwärmen kommst du immoment?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der zeitliche Einsatz variiert natürlich von Tag zu Tag, aber im Durchschnitt wohl um die drei Stunden/ Tag.

      Löschen
  4. Hallo Alex,

    was für Übungen beinhaltet Phase 3?

    Grüße
    Markus

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Markus,

      sorry, aber da kann und werde ich nicht näher drauf eingehen können. Im groben sind alle Übungen allen bekannt, die diesen Blog schon länger lesen. Ich habe einen ähnlichen Übungsansatz verwendet, nur eben die Parameter wie Volumen, Pausenzeiten, WH und Reihenfolgen sind eben anders.

      Beste Grüsse

      Alex

      Löschen

Einfaches Training......Training mit Ringen und BWEs