Freitag, 13. April 2012

Wochenrückblick IV

Hallo die Herren,

in der Kommentar-Zeile des letzten Eintrags gehts ziemlich rund, danke, Jungs!

1. Kurze Zusammenfassung der letzten Woche

1.1 Gestern habe ich mal eine kleine Lektion in "Grosses Maul schnell gestopft" bekommen. Nach einem kurzen Training mit Zugestemmen, Hangwaagen und sehr vielen Stemmen am Barren gings ans Laufen. Geplant war ein 6km Waldlauf mit Bergsprints ab Kilometer 2,5.
Von der Affenbande waren zwei Jungs da...nennen wir sie mal: Bender-Brüder. Mit dem Jüngsten möchte ich so nicht mehr trainieren, denn der schaut sich eine Übung an, bspw. Rolle rückwärts zum Stütz an den Ringen, probiert drei mal und hat es dann. Sehr demotivierend für einen wie mich, der Wochen und Monate drauf hintrainieren muss. Besten Dank, Maniac :-)



Sein Bruder hat sich dann bereit erklärt, mit mir laufen zu gehen. Kein Problem, ich steh ja gut im Training, zumindest glaubte ich dies bis zu diesem Moment. Somit sind wir entspannt losgelaufen und der Sportskollege redet und redet...keine Spur von schnaufen. Trotz merklicher Geschwindkeitssteigerung redet, redet und redet er noch mehr.
Höhepunkt der Rede war dann die "Beichte", dass sein Hobby der 400m und 800m Lauf ist. Oh man, welch Glück für mich. Nach gefühlten 200km in einem recht schnellem Tempo waren wir schliesslich am Zwischenziel...dem recht langgezogenen Berg für eben die Sprints. Natürlich war das Ersprinten des Bergs kein Problem für ihn, für mich ebenfalls nicht, da ich Batman bin erst recht, selbst auf allen Vieren kriechend war es die Hölle. Mein Lunge und Herz sind anschliessend fluchtartig aus meinem Rachen gesprungen und ward seitdem nicht mehr gesehen...

Ende der Geschichte war: Recht viel über Technik des Laufens gelernt (Armeinsatz!) und so langsam auch den Lauf auf Mittel- und Vorderfuss eingeschliffen.
Heute kann ich mich zwar vor lauter Muskelkater kaum rühren, aber geil wars gestern trotzdem. Danke, Jonas!

1.2 Im Anschluss an den Lauf noch einen kleinen Klimmzugwettbewerb durchgezogen: Einarmige Klimmzüge mit Unterstützung eines Fingers der Hilfshand. Bin bis zum kleinen Finger gekommen und problemlos den fast einarmigen Klimmzug gezogen. Dazu muss man wissen, dass die Klimmzugstange recht dick ist, der kleine Finger deswegen nur schwer wirkliche körperliche Unterstützung geben kann. Ist wohl eher psychologischer Natur, nichtsdestotrotz: Super, denn die Dividende des Kurzprogramms ist sehr viel höher als gedacht.

1.3 Klimmzüge an Fat Grips und Rafters: 5,4,4 WH an den Fat Gripzs und der drehbaren Stange. Die Rafter Klimmzüge unterstütze ich mit einarmigem Pinch Grip Rudern an der Tür. Sehr unterschätzte Übung!

1.4 Die Hangwaage stagniert etwas, aber bin ja nicht in Eile.

1.5 Freie Handstandstemmen und Handstand gehen immer besser. Mache hier aber nicht mehr 60 Sekunden-Intervalle, sondern nur noch 40 Sekunden Haltezeit. Zur Kompensation verlagere ich während des Haltens das Gewicht abwechselnd von einem Arm zum anderen und steigere so die Intensität in sehr langsamen Schritten. Es geht voran.

2. Es scheinen hier ja viele Pferdefreunde unter den Lesern zu sein, die die Ironie durchaus verstehen werden:
Wer also Probleme mit den Hufen seiner Pferde hat, der kann das Mittel Tensolvet Gel hier bestellen: HIER.
Beachtet den Neukundenrabatt von 10%. Wenn ich das Gel für die geschundenen Muskeln meiner Hengste verwende, dann verwende ich es zweimal am Tag, allerdings nur wenn die Muskeln wirklich sehr spannen bzw. eine Verspannung da ist. Wer wild durch Wälder galoppiert, na, der kann durchaus mal Probleme mit den Hufen bekommen, gelle :-)
Wer allerdings Lust auf Hafer und Salzleckstein bekommt, der sollte den Einsatz des Gels etwas reduzieren, he he he he.

3. Das Buch "Overcoming Gravity" habe ich mir HIER bei Amazon.com bestellt. Der Versand aus den USA geht wirklich sehr schnell, ein Leser berichtet von drei Tagen Lieferzeit, bei mir selbst hat es acht Tage gedauert. Also wirklich nicht lange.

Schönes Wochenende!


Viele Grüsse


Chinner

Kommentare:

  1. Jeder Zeit wieder, mit dir macht das Training spaß. Hier mal ein danke an dich. - Die Benderbrüder

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Chinner,
    danke für den Link - endlich kann ich meine Hufe g'scheid pflegen!!!Da werde ich den Lever-Entzug bald wieder in die Tonne kicken können...

    Gruß Fury!!!

    AntwortenLöschen
  3. Ich werd aus diesen Infopages auf amazon.com nicht recht schlau, kann man da auch ohne Kreditkarte bestellen? Das Buch gibts ja leider noch nicht auf *.de.

    AntwortenLöschen
  4. Hab mir das Buch jetzt auch bestellt.
    Bin mal gespannt da es ja überall so hoch gelobt wird.

    Fitz ja du kannst per Kreditkarte bestellen. bei amazon.com mit deinem de Account anmelden.

    Geht ganz Problemlos.

    Gibt es eigentlich ein deutsches Forum so wie die Gymnasticbodies.com?

    AntwortenLöschen

Einfaches Training......Training mit Ringen und BWEs