Freitag, 30. Dezember 2011

Ergebnis Kraftmaier-Contest und Training, 30.12.2011

Geehrte Herren,

der Kraftmaier-Contest war gestern und wir haben - nun ja - nicht versagt, aber auch kein sonderlich gutes Ergebnis abgeliefert. Vielleicht sollte man vor so einem Test nicht unbedingt nen Prowler durch die Gegend schieben? Wie auch immer, wir wurden für eine gewisse Arroganz ("tststs...Chin ups und Liegestütz mit Händchen heben...") bestraft. Die Liegestützen mit Hände heben, sobald man am Boden liegt sind nichts anders als...na....ja, genau...BOTTOM UP. Das kann nur schwerer sein als die normalen Liegestützen.

Eine gewisse Taktik wäre bei diesem Contest nicht schlecht gewesen, leider habe ich hier bei den Chinups völlig daneben gegriffen:


Der erste Satz war zwar ein nicht ganz schöner, aber zählbarer 20WH-Satz, aber dann war der Muskel recht zu und ich musste böse kämpfen. Und kaum durchgeatmet...schon waren die zwei Minuten rum. Gesamtergebnis: 26 WH.

So, was lernen wir daraus: Bottom up Liegestütze ab sofort ins Programm...Chinups eher nicht, bleibt ne Spassübung. Durch Klimmzüge im Obergriff und das Ringzeugs habe(n)  ich bzw. wir ausreichend Zugtraining.

Herausheben möchte ich hier nochmals Kathrin, die ebenfalls an diesem Wettbewerb teilgenommen hat: Ergebnis waren 12 Chinups und 42 Liegestütz (!).  Alle Videos sind HIER zu finden und zu sehen. Ich bin der mit der schwarzen Mütze.

Nach dem Contest hatten wir noch Lust auf Stemmen, somit: 25, 20, 15, 10 und max. WH ohne Weste durchgezogen. Alle Sätze waren ohne Unterbrechung, praktisch "unbroken". Der erste Satz war recht leicht, somit bin ich recht zuversichtlich, dass der nächste BarBarians-Test nicht ganz so schwer wird.

So, heute steht nicht viel auf dem Programm:

1. Aufwärmen mit Seilspringen und JM

2. Ringserie: Hangwaage zur Hangwaage rücklings, Zugstemme, Winkelstütz, Stemme zur Rolle vorwärts, Vorlehnen zweimal, Rolle vorwärts zum Winkelhang, austrecken in die Hangwaage, ausstrecken zur Hangwaage rücklings.

Eine sehr anspruchsvolle Ringserie, ich bin gespannt, wie wir das hinkriegen.

Edit: Die Serie ging im ersten Satz ganz gut. Hangwaage, nach kurzen Halten in die Hangwaage rücklings gezogen, sehr tief und anschliessend in den Sturzhang. Dort versucht, den Turnergriff zu kriegen und dann Zugstemme....Liest sich einfach, ist aber recht schwer. 

Der zweite Satz ging schon bedeutend schlechter....der dritte Satz ging noch mieser. Die Kraft in den Armen, insbesondere im Bizeps war wie weggeblasen. 

Aus diesem Grund nur noch bischen am Handstand gearbeitet, paar RTO-Dips und die Hangwaage rücklings mit false grip versucht zu halten. Recht schwer, recht schwer. Aus diesem Grund auch 5 gerade sein lassen und heim gegangen. 


Allen Lesern einen guten Rutsch ins Jahr 2012, Chinner hat Pause bis zum 03.01.2012...Hurra

3. Krafttraining:


HSPU an Parallettes im Wechsel mit Klimmzügen mit Weste: 25 HSPU und 50 WH Klimmzüge


Ende mit Liegestütz: 150 ohne Weste.


4. Leg Matrix


5. Nacken und Dehnen



Viele Grüsse


Chinner

Kommentare:

  1. Geehrter Chinner, verehrte Bambi,

    es tut unheimlich gut, das zu lesen: Ich werde noch verrückt mit meinen C2DHRPUs, sehe aber auch das Potential. Von Dir eine ähnliche Einschätzung zu lesen ist einfach mehr als nett. :-)

    Super Team seid ihr da! Bist Du der Silberrücken? Deshalb das graue Höschen? ;-)

    AntwortenLöschen
  2. Geehrter Kikolu,

    besten Dank für Deine Worte.... Und ja, alters- und gewichtsmäßig bin ich der Silberrücken, unabhängig der Hosenfarbe.
    Da spurt das Jungvolk, wenn der grosse Affe brusttrommelt :-)

    Es grüsst

    Chinner

    AntwortenLöschen
  3. Probleme mit den bottom ups pu? Wieso das denn?!?������

    OK, bin lieber ruhig, denn chin ups gehen ja gar nicht. War eine schöne Geschichte, kann aber besser werden ��

    Ach ja, Chinner, ich bin wohl "erst" 32 Jahre alt.

    Es grüßt der einzige ohne Spitznamen
    Ralph

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Ralph oder ab jetzt: Hallo Locke,

    ich werde meinen faux pas umgehend korrigieren und das Alter anpassen.

    Eine neue Geschichte ist am anrollen: 100 Goblets mit 24er KB und 100 Dips am Barren o.ä., beides auf Zeit. Goblets haust doch raus wie nix, oder?

    Hau rein und guten Rutsch!


    Grüsse

    Chinner

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Chinner,Goblet-Squats mit KB kommen richtig gut-führe diese seit einigen Wochen mit einer 28 kg KB durch.Gestartet mit 17WH,momentaner Stand 63WH-und bin über die Auswirkungen der Squats sowas von begeistert...Die gesamte Rumpf-und Beinmuskulatur hat sich enorm verbessert+ ca. 2kg mehr Gewicht auf die Waage!Mein Training:1 Satz mit möglichst hoher WH, dann noch 5 Sätze Goblets mit 40kg KB im Bereich von 6-12 WH(je nach Zustand der Beine nach dem 1. Satz)
    Dein Blog ist einfach sensationell-danke dafür,weiter viel Erfolg,einen guten Rutsch ins neue Jahr-und gib weiter Vollgas!

    Es grüßt Streeter

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Streeter,
    sehr interessanter Kommentar, danke dafür! Ich muss das natürlich auch trainieren, einfach so ne KB nehmen wird hier ganz sicher nichts. Muss mal das Team befragen, inwieweit Teilnahme-Interesse ist, aber wenn nicht, dann muss ich halte alleine starten.

    Viele Grüsse und auch Dir nen guten Rutsch ins neue Jahr!

    Chinner

    AntwortenLöschen
  7. bin dabei, goblets machen Laune.

    es grüßt die Locke

    AntwortenLöschen
  8. Moin Locke, verehrter Chinner, geehrte Bambi, grüß Dich Streeter,

    darf ich die Herren auf die Liste nehmen? Bambichinner, mache Er Werbung für den Wettbewerb. Teile er den Herren mit, wo sie Meldung machen müssen.

    AntwortenLöschen

Einfaches Training......Training mit Ringen und BWEs