Sonntag, 30. Mai 2010

Einarmige Klimmzüge

Hallo zusammen,

gestern waren 4 Mitglieder von Crossfit München in Ansbach. Gregor war auch dabei, einige kennen ihn ggf. unter dem Namen "Garengor" aus dem FF-Forum. Ein sehr, sehr fitter Mann, das muss man echt sagen. Respekt.

Gregor, nochmals vielen Dank für die Tipps mit dem False Grip bei den Bar Muscle ups! Habs gleich mal probiert und auch fast hinbekommen. Wird schon noch.

Hat mich jedenfalls sehr gefreut!

Nachdem am Dienstag, 01.06.10, die Paleo-Challenge mit den Ansbacher Crossfittern beginnt, hab ich mir für diese vier Wochen dauernde Challenge das Wiedergewinnen des einarmigen Klimmzugs als Hauptziel gesetzt. Wird natürlich nicht in den vier Wochen nicht komplett klappen, aber zumindest mal anfangen wäre cool.

Ziele für 2010, und das sind nicht wirklich viele, ist ja Stabilisieren der Scheisse-Mist-Frontlever, Schliessen des Coc #3, Pike Press bzw. Wiener Handstand und dann nehm ich noch den OAC mit rein, das sollte dann reichen.

Als Plan verwende ich genau das hier, das ist das beste Programm, das ich bisher je probiert habe.


So, jetzt brauche ich mal Hilfe der Leser:

Wer kennt einen guten Tätowierer, der auf Drachen spezialisiert ist?

Das Motiv soll ein fliegender Drache auf dem Rücken sein, der praktisch in 3D aus dem Rücken fliegt. Die Krallen sollen praktisch greifend nach vorne gestreckt sein, gefolgt von Kopf in der zweiten, gefolgt von Körper/ Flügel in der dritten Ebene. Wichtig: Es soll ein realistisches Bild oder Comic sein, kein asiatischer Drache!

Wichtig sind natürlich die Gesichtszüge, Flügel und Krallen. Details sind jetzt so zuviel, aber hab ein ganz spezielles Bild im Kopf, das natürlich ausgearbeitet werden müsste. Ist auch ein sehr wichtiges Bild für mich, somit sollte mit entsprechender Sorgfalt rangegangen werden.


So, das wäre das Motiv. Wer kennt jemand, der das sauberst machen kann?



Besten Dank im voraus.



Viele Grüsse und noch einen schönen Sonntag





Chinner

Kommentare:

  1. Hallo Chinner,

    vorweg: Klasse Blog, die leider seltenen Einträge sind jedes mal Schmankerl!

    Zum Thema Tattoo: Schau dir doch mal Buena Vista Tattoo Club an. Ich hab noch nichts schlechtes gehört und gesehen von der Truppe, aber schon viele viele herausragende Arbeiten: www.buenavistatattooclub.de

    Viele Grüße,
    Max

    AntwortenLöschen
  2. Zoltan in Burghausen ist ein seehr guter Tätowierer. Sehr bekannt in der Szene und erst sticht wahnsinnig gut ;) http://www.goa-head-tattoo.de.vu/

    Is auch nicht zu weit für dich zum Fahren.

    AntwortenLöschen
  3. Ist wohl etwas weit von Dir, in Wiesbaden (Hessen) nämlich aber die sind sehr sehr sehr gut: http://the-inmost-light.com/

    AntwortenLöschen
  4. Freu mich das ich dir mit den Bar MU helfen konnte, hoffe es hilft dir auch in Zukunft.

    Wünsch dir auch viel Erfolg bei der Paleo Challenge. Versuch auch in richtung Paleo zu essen (auf Milch verzicht ich jedoch nicht ;) und seit dem gehts auch bei mir allgemein viel besser.

    AntwortenLöschen
  5. Hallo,

    wolltest du nicht nach Asien, nachdem du gekündigt hast? Ich warte schon auf die Trainingsartikel aus dem Urwald :-)

    gruss alex

    AntwortenLöschen
  6. Danke für die Studio Tipps, da sind schon recht feine dabei. Werd mich mal schlau machen!

    Gregor, diesen Tipp werd ich ganz sicher verwenden! Aber leider geht der ganz sauberer MU an der Stange noch nicht so wie ich will. Aber es wird schon...

    @Anonym: Es gab leider einige schwerwiegende Änderungen: Hab mich überreden lassen, dass ich noch bis September mache, es gibt noch einige offene Themen. ICh bin auf das Angebot eingegangen und werde somit erst im Herbst fahren. Aber dann gibts auch Urwald-Artikel :-)



    Grüsse


    Chinner

    AntwortenLöschen
  7. Sehr cooler Eintrag, habe gestern mal das Fortgeschrittene Programm versucht, musste allerdings das Volumen in der zweiten Übung etwas verringern, sonst hätten mich meine Ellenbogen heut gekillt ;)

    Wie oft würdest du das den in der Woche machen? Ich würde sagen 2 mal plus eine weitere Klimmzugsession (entweder high reps oder weighted). Was denkst du?

    lg

    AntwortenLöschen
  8. Servus ChenZhen,

    die wichtigste Übung ist die erste, denn die wird Dir relativ schnell einen einarmigen Klimmzug ab 90° Grad-Ellenbogenwinkel bescheren. Das ist natürlich fürs Ego top.
    Wichtig ist, das die Hilfehand gegen den Ellenbogen drückt und nicht mitzieht.

    Für die zweite Übung reichen 3*3WH vollkommen aus.

    Ich ziehe das Programm täglich durch mit 10 Singles ab 90° und 3*3, ein Tag pro Woche Ruhe. Das hat bei mir bisher super funktioniert. Ist das dritte oder vierte Mal zum one armer seit 2003 oder so, müsste ich genau nachschauen, wann ich das Programm ausgetüftelt hab, aber hat bisher jedes mal super geklappt ~ 4-5 Monate bis zu einer sauberen WH. Und das ist nicht wirklich viel.


    Grüsse


    Chinner

    AntwortenLöschen
  9. Super, danke für die ausführliche Antwort!!! :)

    Ich glaube dass meine Ellenbogen es täglich nicht mitmachen, aber ich werde mal versuchen das Volumen langsam zu steigern!

    Auf jeden Fall nochmal DANKE für die Tips :)

    lg,
    Oliver

    AntwortenLöschen
  10. Hi Alex,

    da das Foto bei der Progression im Anfängerprogramm nicht mehr existiert: wie ist das mit dem Drücken gegen die Zughand genau gemeint? Soll die unterstützende Hand offen gegen die Zughand drücken? Von innen? Vielleicht könntest du das noch etwas aufklären :-)

    Gruß
    Johnny

    AntwortenLöschen
  11. Servus Johnny,

    kennst den einhändigen Klimmzug? Also eine Hand am Ring, eine am Handgelenk der Arbeitshand?

    Genau das ist die Position, allerdings mit offener Hand, soll heissen, die Hilfshand umgreift das Handgelenk nicht, sondern drückt nur nach Bedarf gegen das Handgelenk.

    Ich mach mal paar Fotos....


    Grüsse


    Chinner

    AntwortenLöschen
  12. Hi Alex,

    danke, jetzt weiß ich, wie das gemeint ist. Ein paar Fotos wären für die Anleitung aber sicher auch für künftige Nachwuchs-Chinner hilfreich ;)
    Ich ziehe das Programm die nächsten Wochen auch mal durch, ergänzt durch Negative und Chins mit Zusatzgewicht. Mal schauen, ob's was wird, ich häng nun schon ewig bei Weighted Chins mit ca. 70% bw rum, der OAC war bislang aber noch nicht in Sicht, hehe

    Gruß
    Johnny

    AntwortenLöschen
  13. Servus Johnny,

    das wird schon. Kraft für den OAC hast schon, jetzt noch bissl Techniktraining und schon hast den Einarmigen.

    Wie schwer bist? So um die 65-70kg? Unschlagbarer Vorteil bei den OAC....da tu ich mich leider schwer mit meinem Gewicht.

    Hau rein und halt mich auf dem laufenden!

    Grüsse



    Chinner

    AntwortenLöschen
  14. Hi Alex,

    momentan wiege ich so um die 66 kg. Mein 1 rep max. dürfte wohl irgendwo zwischen 45 und 50 kg liegen. Ich habe letztens einen Seilzug verwendet, da musste ich dem OAC mit 5 kg gegensteuern ohne dass sich das Gegengewicht vom Boden weg bewegte. So weit sollte der Weg also wohl nicht mehr sein ;)

    Bin gespannt, wie's bei dir läuft, mich beeindruckt immer wieder, wenn jemand mit deinem Körpergewicht (nicht falsch verstehen ;)) solche Leistungen bringen kann. Da müsste ich mir drei 10kg Gewichtswesten anziehen, damit werden die normalen Chins schon schwer genug, hehe ;)

    Gruß
    Johnny

    AntwortenLöschen
  15. Bei mir läufts ganz gut, merke eigentlich jedesmal eine kleine Steigerung. Bin recht zuversichtlich, dass ich die Hilfshand bald weglassen kann, somit die Hälfte des Wegs habe. So 8 Wochen ca.

    Aber ja, wenn Du ein Gegengewicht von nur 5kg hast, dann bist Du ganz nah dran! Das ist jetzt wirklich nur noch ein Katzensprung!

    Und nein, ich verstehe das mit meinem Körpergewicht nicht falsch :-). Ist leider nicht immer ein Vorteil, vor allem eben bei den Lever-Geschichten, wie eben diese dumme Frontlever.

    Aber so gehts ganz gut voran, vor allem der Pike Press entwickelt sich prächtig.



    Grüsse vom Chinner

    AntwortenLöschen
  16. Hallo Alex,
    der Link zum Programm für den einarmigen Klimmzug ist nicht mehr korrekt.
    Hast Du das Programm irgendwo noch parat?
    Beste Grüße,
    Stefan

    AntwortenLöschen
  17. Servus Stefan,

    scheisse, ja, hab ich echt das Programm gelöscht.

    Warte mal....hier es es nochmal in Englisch, mein Orginal-Post vor fünf Jahren....wahnsinn, wie die Zeit vergeht.

    http://kbforum.dragondoor.com/kettlebells-strength-conditioning-forum/72862-rob-lawrence-perhaps-you-might-give-try-oac.html#post298577

    AntwortenLöschen
  18. Hallo Chinner,
    echt toller blog musss ich sagen.

    bei weighted chins packe ich endlich die 52kg bei 81kg körpergewicht, aber mir fehlt gefühlt noch irgendwas, bevor ich zu anderen einarmigen chin up übungen übergehe, wie negative oder deinen link.

    ich hab bis jetzt noch nie pull ups trainiert (und bin auch verdammt bescheiden darin?,) denke nicht das ich mehr als 6 am stück kann bzw mehr als 10kg ziehen könnte.
    Meinst du die mangelnde kraft hier kann ein großes hindernis sein?

    Vielen Grüße,
    xion

    AntwortenLöschen
  19. Hallo Xion,

    danke für deinen Kommentar!

    52kg ist schon ne Hausnummer, ohne jeden Zweifel. Ich denke, Du solltest noch auf 60kg gehen, aber dann ist der onearmer zum greifen nahe. Ganz sicher.

    Interessant ist aber Dein Verhältnis von Pullups zu Chinups. Aber ich kann es Dir nachvollziehen, trainiere Pullups auch nicht, weil es mir dann unheimlich im Unterarm zieht, und das ist kein Muskelziehen, sondern Schmerzen.

    Ich denke aber, dass es für Dich keinen Unterschied bedeutet, ob Du jetzt gut oder schlecht bei Pullups bist. Du wirst den oac eh immer in Richtung Chinup ziehen, also von der Position her. Somit ist alles im Lot!


    Grüsse vom Chinner

    AntwortenLöschen
  20. Ja, das mit dem Pull Up nervt auch, und wird gleich nach dem OAC (also hoffentlich bald ;) angegangen, dann wird für den OA Pull Up trainiert, auch wenn es ein leidvoller Weg wird.

    Dann mache ich mich mal an die 60kg,

    Vielen Dank!
    xion

    AntwortenLöschen

Einfaches Training......Training mit Ringen und BWEs