Montag, 2. Februar 2009

Informationen zum letzten Post:

Guten Abend die Herren,

der letzte Post hat überraschender Weise doch einiges an Feedback produziert.
Aus diesem Grund hier einige weitere Infos zum Thema "Trainingspartner und Leistungen". Sollte jemand heute massive Schreibfehler finden: Ich fühl mich heute hundeelend, also ob mir die Kraft und Energie massiv aus dem Körper gezogen wird. Also mal großzügig über mögliche Fehler hinweglesen:

1. Ein leider namentlich unbekannter Leser hat folgenden und sehr motivierenden Kommentar hinterlassen:

"Zum Thema Trainingsprogramm:

Ich hab während meiner Zeit beim Heer knappe 10kg (von "dürr" zu "trainiert") zugenommen.

Also einfach 10 Supersätze mit Liegestütz und Klimmzügen für den Oberkörper und zum Schluss oder dazwischen ein paar (also 1-5) Sätze indische Kniebeugen.
Begonnen habe ich ganz klein mit einem Drittel der maxWdh pro Satz und habe dann einfach bei den Liegestütz jedes Training eine Wiederholung mehr gemacht und bei den Klimmzügen jede Woche einen mehr. Bei den Liegestütz habe ich bei 40Wdh pro Satz auf eine etwas schwerere Variante gewechselt und dabei wieder bei 1/3 vom Maximum begonnen - bei den Klimmzügen habe dabei einfach auf eine andere Art gewechselt.
Die Kniebeugen wurden nach Lust und Laune trainiert.

Das war halt mein Hauptprogramm und wurde auch fast täglich durchgezogen - je nach Tagesverfassung und Dienstplan halt.
Nebenbei habe ich auch Pistols nach Pavels GTG-Prinzip gemacht, hab versucht jeden Tag 10min zum Handstand-Üben zu verwenden und habe auch 2mal die Woche L-Sit und Gymnastik-Brücke geübt.

Ich bin auch immer wieder mal mit dem Kampfanzug in den verschiedensten Versionen laufen gegangen oder hab ein Training(angepasst) damit bestritten und bin davon überzeugt, dass das auch gut Kraft und Masse bringt"

Anonymer Schreiber, solltet Du näher drauf eingehen wollen, dann bitte kurze Info an mich. Ich denke, dass Einzelheiten auch andere interessieren wird. Ich schmück mich nicht gern mit fremden Federn, aus diesem Grund wäre ein Name zum Kommentar gut.

Anm. 03.02.2009:

Der Autor hat sich gemeldet, super! Mosch, danke dafür.

Hier noch einige Anmerkungen von ihm:

"Was noch angemerkt werden sollte/könnte:

-Gymnastik-Brücke = gymnastic bridge

-Bei den Pistols habe ich zuerst mit verkürzter rom gearbteitet und hab dann, weil ich nicht mehr weitergekommen bin, assisted pistols gemacht und dann, weils noch immer nicht so funktioniert hat, wie ich mir das vorgestellt hatte, habe ich mich darauf konzentriert, dass mit dem Bein 90° nach vorne schön hinzubekommen. Also Bein mit einer Hand an den Zehen nach oben ziehen.
2 Wochen später konnte ich meine ersten richtigen Pistols ;)

-Da ich es nicht gewohnt war, 8-9 Stunden am Tag in Bewegung zu sein, entwickelte ich einen riesigen Appetit - und da die Küche auch sehr gut war und das Soldatenheim ein gutes Angebot hatte, hab ich sicher 1000kcal mehr gegessen, als vorher.

Hm, das wars so weit. Das Programm selbst ist schön einfach und kann im Prinzip von jedem verwendet werden."



2. Trainingspartner und Klimmzüge

Die erbrachten Leistungen durch Moly sind meiner Meinung nicht aussergewöhnlich.

1. Er ist aktiver Fussballer, also körperlich fit.
2. Er wiegt nur 71kg bei geschätzten 1,75, also nicht massiv. Er muss somit 30kg weniger als ich ziehen.
3. Wir trainieren seit einigen Wochen, so ca. 10 Wochen in Summe.

Jetzt kommen die wichtigen Punkte:

4. Er kennt sich mit Trainingsmethoden überhaupt nicht aus. Somit weiss er seine Leistung nicht einzuschätzen und macht einfach. Soll heissen:

Wir trainieren in GTG-Art min. 3 mal am Tag. Durch einen glücklichen Umstand können wir dies auf der Arbeit machen, was besser ist, also zu rauchen.
Heute z.B. wurde Wert auf Power Pulls gelegt, soll heissen, nur die ersten 50% der Bewegung wurden trainiert. Im zweiten Training dann walking the bar oder negative comwdowns mit extremer Konzentration auf den Umsatz der Hände beim negativen Teil der Bewegung. Er kann 6 WH´s schreiben für heute, was durchaus ein sehr ansprechendes Ergebnis ist.
Im letzten Training dann normale Pullups eng, mit geteilter ROM: Halb rauf, runter, ganz rauf, halb runter, rauf, ganz runter usw, dann uneven Chins usw.

Was morgen kommt, keine Ahnung, mal schauen, was mir einfällt. Weiter ist natürlich schon ein Anreiz da, wenn man mit Leuten trainiert, die bissl Erfahrung mit dem Thema haben.

Aber: Neben dem extrem Variantenreichtum (Nicht Übungsreichtum!!!!!) leigt mein Hauptaugenmerk auf das Ausführen der Übungen mit perfekter Technik. Und ich denke, das ist auch das Geheimnis, warum die Erfolge so gut sind.
Weiter ist natürlich bissl Geschrei nie verkehrt, harr harr harr.

Die Wiederholungen oder Sätze werden normalerweise nicht gezählt. Aber min. 3 Sätze sind es schon. Aber nochmal: Ausführung ist weit vor erreichten Wiederholungszahlen anzusiedeln!

Somit denke ich, dass es durchaus möglich ist, innerhalb 12 Wochen nen One arm chin zu schaffen. Aber nochmal: Seine Motivation ist extrem hoch und er ist bereit sich zu schinden.

Allerdings wäre es nicht das erste Mal, denn im Winter 2007 hatte ich das letzte Mal nen Trainingspartner, der ähnliche Voraussetzungen hatte wie Moly.
Der konnte in knapp 4 Monaten 5 kg Masse verbuchen, Klimmzüge sind von 3 BW auf BW +30kg für 3WH gestiegen. Weiter 15 Ring Dips, auch von null kommend, usw. usw. War auch kurz vorm OAC. Dann sind die Prüfungen in der FH losgegangen und das Training wurde zweitrangig.

Ich hoffe, alles ist weitestgehend verständlich.


Grüsse

Kranker Chinner

Kommentare:

  1. Ich bin gespannt, wie es weitergeht.. Und hoffe, dass Moly den OACU nicht vor mir (der ihn schon erheblich länger trainiert) schafft! ;)

    Gute Besserung!

    Grüße, Stefan

    AntwortenLöschen
  2. Ich schick Dir nen CD mit Flüchen und Schreien von mir :-)


    Hau rein und halt mich auf dem laufenden.

    Grüsse

    AntwortenLöschen
  3. Ich hier hab den Kommentar mit dem Trainingsprogramm während der Grundwehr-Zeit geschrieben.

    Was noch angemerkt werden sollte/könnte:

    -Gymnastik-Brücke = gymnastic bridge

    -Bei den Pistols habe ich zuerst mit verkürzter rom gearbteitet und hab dann, weil ich nicht mehr weitergekommen bin, assisted pistols gemacht und dann, weils noch immer nicht so funktioniert hat, wie ich mir das vorgestellt hatte, habe ich mich darauf konzentriert, dass mit dem Bein 90° nach vorne schön hinzubekommen. Also Bein mit einer Hand an den Zehen nach oben ziehen.
    2 Wochen später konnte ich meine ersten richtigen Pistols ;)

    -Da ich es nicht gewohnt war, 8-9 Stunden am Tag in Bewegung zu sein, entwickelte ich einen riesigen Appetit - und da die Küche auch sehr gut war und das Soldatenheim ein gutes Angebot hatte, hab ich sicher 1000kcal mehr gegessen, als vorher.

    Hm, das wars so weit. Das Programm selbst ist schön einfach und kann im Prinzip von jedem verwendet werden.

    AntwortenLöschen
  4. Was lesen meine vom schreiben ermüdeten Augen hier,[...]im Winter 2007 hatte ich das letzte Mal nen Trainingspartner[...].

    Bin ich damit etwa gemeint *g*!

    Ja das waren noch Zeiten, mit weinenden Augen blicke ich darauf zurück; da "Master of Rings" & da "Ring-King" zähneknirschend die größten emotionalen, physischen und psychischen unüberwindbaren Grenzen gebrochen und immer wieder aus einem Meer der Zufriedenheit aufgetaucht Woche für Woche, bis uns die grausame Realität der gesellschaftlichen Verpflichtungen eingeholt hat.

    Ja ja lange ist es her, aber noch immer so als wärs erst gestern gewesen.

    Big Shouts aus Rgbg to me man!!!

    AntwortenLöschen
  5. Was lesen meine vom schreiben ermüdeten Augen hier,[...]im Winter 2007 hatte ich das letzte Mal nen Trainingspartner[...].

    Bin ich damit etwa gemeint *g*!

    Ja das waren noch Zeiten, mit weinenden Augen blicke ich darauf zurück; da "Master of Rings" & da "Ring-King" zähneknirschend die größten emotionalen, physischen und psychischen unüberwindbaren Grenzen gebrochen und immer wieder aus einem Meer der Zufriedenheit aufgetaucht Woche für Woche, bis uns die grausame Realität der gesellschaftlichen Verpflichtungen eingeholt hat.

    Ja ja lange ist es her, aber noch immer so als wärs erst gestern gewesen.

    Big Shouts aus Rgbg to me man!!!

    AntwortenLöschen

Einfaches Training......Training mit Ringen und BWEs