Mittwoch, 25. Juli 2012

Rückblick KW29/ 2012

Hallo zusammen,

eine recht lange und intensive Woche liegt hinter mir. Grund für eine leichte Ermattung liegt nicht nur am Wetter, sondern auch an einem sehr intensiven Wochenende, an dem der Partyzug mal wieder unter Vollast um die Kurve gerattert kam. Mein lieber Schwan, das hat einige Tage gedauert, bis ich meine alten Knochen wieder richtig sortiert hatte :-)

So, nichtsdestotrotz, trainiert habe ich auch. Unter anderem  in der Ansbacher Crossfit Box mit Maniac und seiner Freundin. Gleich und gleich gesellt sich gern?  Ja, absolut, denn diese junge und sportliche Dame hat unser Ringtraining sauber mit durchgezogen. Highlights waren drei absolut saubere Deadhang-Muscle ups am Stück im Wechsel mit freien Handständen, zig Stemmen an Ringen, Halten des Stützes, strikte Klimmzugleiter bis 7 (!!) und zwar Pullups mit einem kurzen Liegestützwettkampf von 20,15,10,5 Wiederholungen. Diese Zahlen sind nicht von mir, nein, das sind die Zahlen der jungen Dame! Zuguterletzt hat sie noch Muscle ups an der Stange gezogen.
"Ohhhhh...Ausnahme, gute Gene, bli bla blub...".
Blanker Unsinn! Das ist das Ergebnis von sehr fleissigem Training. Es ist nämlich noch keine sechs Monate her, da konnte die Dame noch keinen einzigen Muscle up! Da kann ich mich recht gut daran erinngern, gelle, liebe Miriam!
Wer also gerne mal wieder wegen mangelnden Erfolgen jammert und: Wie wärs mit einer Dosis Geduld geparrt mit einer kleinen Prise Biß und Ausdauer?



Trainingsbericht:

1. Handstände und co:
Hier geht es immer weiter gut voran. Die Schritte sind zwar immer klein, aber hier und dort ist ein Fortschritt zu spüren. Das gefällt und macht Spass.

2. Seilklettern: Hier scheint der Knoten richtig geplatzt zu sein, denn ich konnte das erste mal wirklich klettern. Soll heissen, ich habe beim umgreifen nicht nur versucht mich in Position zu halten, nein, ich habe noch einarmig "nachgezogen". Weiter zahlt sich das Grifftraining mittlerweile aus, denn vor einigen Wochen musste ich immer loaslassen, weil die Finger zu schwach waren. Jetzt brennt der Rücken vor den Fingern. Auch hier: Gefällt!

3. Züge im allgemeinen: Zugstemmen, Archers und co gehen gut voran, ich bin bei den meisten Übungen wieder auf PR-Kurs.

4. Hangwaage und Hangwaage rücklings: Es gab einen kleinen Einbruch bei der Hangwaage rücklings. Das wundert mich, denn diese Übung war bisher immer sowas wie ein Steckenpferd im Bereich der "Levers". Naja, ggf. sollte ich hier auch mal eine etwas andere Übungsstruktur ausprobieren als eben immer nur die "Reverse cranks"

5. Stemmen und Stütz: Die Arbeit am Stütz zahlt sich immer mehr aus. Mittlerweile kann ich hier richtig Gas geben und trainiere hier meist die geschwungene Variante. Die ist doch ziemlich anspruchsvoll, weil es durch das Schwingen Kraftspitzen gibt, die durch die Muskeln abgefangen werden müssen.

6. Neu im Programm ist das Beinheben im Handstand: Hier erhoffe ich mir weiteren Kraftaufbau für die Schweizer Handstände.

7. Griff und co: Hier gehts gut voran, der CoC #2,5 ist immer noch der normale Trainingsgripper. Weiter habe ich mir eine Griffmaschine ala Joe Kinney gekauft. Das bockt mir aktuell richtig. Wäre doch gelacht, wenn der CoC #3 nicht zu schliessen wäre.
Die Seesackzüge gehen überraschend gut voran. Ich muss zwar die Zähne zusammenbeissen, aber das Volumen konnte ich innerhalb einer Woche verdoppeln. Das gefällt schon wieder.

8. Laufen und co: Hier ein mega Einbruch wegen Faulheit. Bin in 10 Tagen genau null mal gelaufen. Oh man, verdammter Mist. Hier gilt es für mich: Weniger jammern, mehr beissen.


In diesem Sinne, auf gehts!

Grüsse


Chinner

Kommentare:

  1. Hallo chinner!

    Sauberes Training was du machst, ich verfolge deinen Blog schon seit längerem.

    Ich habe eine Frage, die Bänder die mir bei meinen Ringen mitgeliefert wurden, sind an den Schnallen kaputt gegangen. Weißt du, wo ich die nachkaufen kann? Normale Seile will ich nicht nehmen, ich möchte, die bequem verstellen können.

    Vielen Dank schon mal

    Gruß

    Nelson

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Nelson,

      wenn Du die Ringe bei mir gekauft hast, dann kann ich Dir hier kostenfrei helfen. Wenn Du die Ringe nicht bei mir gekauft hast, dann kann ich Dir ebenfalls helfen, allerdings nicht kostenfrei.

      Schick mir einfach eine Email an alex@turnringe24.de


      Viele Grüsse


      Chinner

      Löschen
  2. Schöner Post, mein Freund.

    Hab übrigens grad 5 Klimmzüge am Seesack ohne Aufwärmen gezogen ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Hans,

      jetzt echt???? Alter! Geile Sache.
      Wie Du ja nach gestern denken kannst, kann ich heute nur schwer trainieren und werde erst morgen einen Test machen. Bin guter Hoffnung, dass ich bald soweit bin.


      Viele Grüsse

      Löschen
    2. Tja, ich hätt schon noch paar mehr machen können und speziell drauf hingearbeitet hab ich jetzt auch nicht.

      Hmm.. vielleicht greif ich ja anders als Du? Ich fass halt so an, als wenn man einen Towel Pull up machen würde, bei dem man nicht das ganze Handtuch fasst, sonders nur die Hälfte. Richtig? Sprich wie Du sagst, ich pack nen Burschen am Revers. Macht sicher nen Unterschied, ob man viel Stoff packt oder wenig.

      Grüße!

      Löschen
  3. Aha, hier ist also der Unterschied....dann ists ja einfach :-)

    Ich greif hier anders, meine knoechel zeigen beim klimmzug nach oben zur Decke.

    Gruesse

    AntwortenLöschen
  4. Sorry Alex,
    auch das ist möglich, selbst wenn ich besonders wenig Stoff greife (so als würde man bei nem Towel Pull up die hinunterhängenden Enden von unten greifen, Knöchel nach oben). Tut mehr weh und ich zieh nur 1 Mal, aber läuft.

    Solltest vielleicht die Zeit, die Du bei der Maniküre verschwendest in knallhartes Griffkrafttraining investieren ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. He he he, mein lieber Hans, das ist ebenfalls einfach. Ich zeigs dir bald, wie man diese Klimmzüge wie ein richtiger Mann macht :-)

      Löschen
  5. Hi Chinner,

    danke, dass du auch immer wieder auch die klasse Leistungen der Mädels beschreibst, ich verfolge das gespannt. Respekt vor den Leistungen Miriams! Wieviele (Ring) Klimmzüge resp. Ringdips sind deiner Meinung nach für Frau/Mann Voraussetzung, um Deadhang-Muscle ups zu schaffen?
    Und kannst du etwas dazu schreiben, wie sie in dem halben Jahr dabei vorgegangen ist, was ihre Werte sind? Hilft für die Koordination des Übergangs der Einsatz von Gummibändern?
    Grüße,
    Franzi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Franzi,

      ich betone die Damen deswegen immer, weil die bis auf wenige Ausnahmen wesentlich bessere Ergebnisse erreichen als die Männer. Warum? Weil die Damen Geduld haben und auf einen hören. Männer machen drei, vier mal ein Training und driften dann ab: "Hey, das muss so sein, das hab ich gelesen, ist besser..."

      Hm...das ist eigentlich eine unbeantwortbare Frage: Sie, Miriam, wird um die acht, wenn man peitscht vielleicht neun saubere Dips und etwa 8 saubere Pullups hingekommen. Aber sie zieht auch drei sauberste Muscle ups und, das ist Hammer, sie klettert mit uns ein Seil ohne Beineinsatz! Da ist schon Kraft da.

      Den Muscle up hat sie aus einer Kombi von den Power Pulls und abgefälschten Muscle ups gelernt und so verfeinert. Da war keinerlei Band o.ä. im Einsatz. Bin zwar überhaupt kein Freund von gekippten Muscle ups, aber bei ihr hats gut funktioniert. Ich sage: Konzentrier Dich auch das aufmachen...soll heissen Du ziehst Dich hoch, die Daumen berühren Deine Brust und Du ziehst an der unteren Brustlinie die Hände richtig Achsel. Dann bewegste automatisch die Ellenbogen hoch respektive zur Decke. Dann hast die komplette Transition. Das ist eigentlich der wichtigste Bewegungsabschnitt.

      Viele Grüsse


      Chinner

      Löschen
    2. Danke Chinner, für deine tips - mit den Dip/Klimmzugwerten liege ich ähnlich, bin also guter Dinge was einen Muscleup angeht. Ich habe bei der Transition nur die Befürchtung, dass bei einem misslungenem Muscleup-Versuch die Schulter beleidigt wird. Naja, mal schauen..

      Grüße,
      Franzi

      Löschen

Einfaches Training......Training mit Ringen und BWEs