Mittwoch, 11. März 2009

RTO Dips - unterschätzte Übung.

Guten Abend, sehr geehrte Damen und Herren,

nach einigen Tagen Abstinenz und einiger Schreibfaulheit, hier wieder ein kleiner Eintrag zu Status Quo der letzten Tage.

1. Ich habe schon einige Male die RTO oder "Rings Turned Out"-Dips an den Ringen erwähnt. Das ich ein Fan dieser Übung bin, sollte bekannt sein, aber die Ergebnisse sind wahrlich überraschend:

Nach einigen Wochen des Trainings und Fluchens bin ich mittlerweile bei 5 Sätzen a 5 Wiederholungen in sehr konzentrierter Ausführung, also Pause unten und oben, kein Schwung, etc. pp.

Soweit so gut, aber durch das Training haben sich einige andere Übungen stark, teilweise sogar sehr stark verbessert:

1.1 Durch meine Größe sind die Handstand leg raises nicht einfach. Aber vorgestern einen PR mit 3 Sätzen a 6 Wiederholungen zusammenbekommen und zwar in sauberer Form. Positiv war vor allem, dass sich die Arme sehr stabil angefühlt haben und durch den Kraftzuwachs der Schultern war die Berührung des Rückens an der Wand gering. Teilweise sogar gar nicht vorhanden. Das ist definitiv durch die RTO-Dips gekommen. Natürlich ist der HLR noch ausbaufähig, aber i gfrei mi narrisch.

1.2 Mein weiterer Liebling, die Planche Pushups: Da gabs heute ne sehr geile Überraschung. Nach dem normalen Training habe ich noch ein paar Pseudos gemacht. Mit jeder Wiederholung sind die Zehen nach vorne zu den Händen gerutscht. Bei der letzten Wiederholung haben sich die Zehen sogar vom Boden abgehoben!!! Zu geil. Es ist zum Greifen nah.
Ich würde mit Sicherheit keine hohen Wertungspunkte auf Form bekommen, aber das Gefühl ist schon der Hammer. Balance fehlt zwar hinten und vorne, aber wird schon.
Die Planche Pushups trainiere ich zur Zeit sehr selten und nicht auf regelmäßiger Basis. Da die RTO-Dips die gleichen Muskeln ansprechen wie die Planche Pushups, kann es nur davon kommen.
Vor allem, weil ich mich am untersten Punkt der RTO Dips so tief wie möglich reinlehne und versuche, die Beine in die Backlever Position zu bekommen.
Siehe dazu auch: hier
Bewegung ist gleich, nur die Handstellung anders herum.

Natürlich werden sich die Ringe bei den ersten Versuchen mal richtig böse bewegen. Da kann ich nur raten, dass die Ringe so fest wie möglich gepackt werden. Dadurch verringert sich das Wackeln ganz massiv und man kann sich gut auf die Bewegung konzentrieren.

Zusammenfassung: RTO-Dips an Ringen sind eindeutig zwei Daumen hoch und eindeutig eine hochgradig unterschätzte Übung. Unbedingt machen. Neben den Kraftsteigerungen sind auch die Auswirkungen auf den Oberkörper sehr beeindruckend.

Hier zu sehen ab der dritten Wiederholung:





2. Burpess: Ja, was soll ich da sagen. Durch einen Anflug von Wahnsinn habe ich mich auf die Conditioning-Ebene begeben. Oh mei, wie ich dafür blute.
Als allererstes: Wer die 100 Burpees unter 10 Minuten durchführen kann, der hat meinen höchsten Respekt. Meinen allerhöchsten Respekt.
Bin mittlerweile bei 15min. 30sek. und war dann auch kurzzeitig in einer anderen Welt. Alter Schwede, da ziehts die Lunge zusammen, vor allem bei mir als starken Raucher.

Heute, in einem weiteren Anflug von Wahnsinn, Tabata mit Burpees gemacht. Ende der Geschichte: Lachende Freundin, toter Chinner. Wahnsinn.
Aber ich bleibe dran, da ist noch massives Optimierungspotential.
Vor allem die 10 Minuten müssen fallen.

3. Für die Kettlebell-Freaks unter Euch:
In einer der Fertigungslinien, die ich betreuen muss, arbeitet ein 45jähriger Russe. Versteh mich sehr gut mit ihm und irgendwann sind wir auf das Thema "Girya" bzw. Kettlebell gekommen.
Er war bei der Armee, hat fleissig mit den Dingern trainiert. Der Standard, der in dieser Einheit erreicht werden sollte, war das Drücken links und rechts je 20mal mit der 32kg Kugel. Dann "Du seien echte Mann, anders nur kleine Mann". Nicht schlecht, Herr Specht.

Weiter wird er ne 32er Kettlebell besorgen und zeigt mir dann, wo der Hammer hängt. Ich bin gespannt. Allerdings ist er schon recht massiv, zwar klein, aber schon massiv.

Nach seinem Wissen kostet sowas in Russland 25 Euro. Er kriegt die Dinger über die Russen-Läden, in denen es auch Lebensmittel und sowas gibt. Also ähnlich den Asien-Shops. Evtl. wäre das für den ein oder anderen interessant. Also mal in den gelben Seiten schauen.

Wird auf alle Fälle interessant. Werden sehen, wie weit das Ringtraining auf das Drücken und co. übertragbar ist.

Sobald was gegangen ist, werde ich berichten.



Grüsse

vom

Chinner

Kommentare:

  1. Also doch nicht nur Legende, die Girya bei den Russen---meine Fresse, 20x32kg, ist schon eine Hausnummer.

    Ein Kumpel von mir hatte von Supermärkten für Kettlebells geträumt. Er wird nun, nach Deinem Eintrag, Kassandra genannt. ;-)

    Hau rein!!

    AntwortenLöschen
  2. Nein, scheint keine Legende zu sein. Haben mir schon einige Kollegen bestätigt, die aus Richtung Kasachstan und co kommen. Haben alle sofort mit ner Swing und Snatch Bewegung angefangen und gelacht. Wussten also, um was es ging.

    Aber die Aussage war eindeutig: 20mal 32er drücken, dann Du Mann. Bis dahin hebt man wohl des öfteren die Seife in der Dusche auf, wenn man das mal so sagen kann.


    Grüsse

    Chinner

    AntwortenLöschen
  3. In russischen Supermärkten habe ich auch schon Kettlebells gefunden. Wobei zumindest der Lack keine hohe Qualität hatte, der Preis aber sehr günstig. Mit den Maßen kenne ich mich nicht aus.

    In hiesigen russischen Läden bzw. Supermärkten habe ich aber noch keine gefunden.

    AntwortenLöschen
  4. Was für ein Supermarkt war das denn?

    Ich habe nur einen Mixmarkt in der Nähe.

    Wie viel kosten die Dinger denn da?

    AntwortenLöschen
  5. Hast du evtl. ein Video von dir, wie du die RTO-Dips ausführst?

    Die im Video weiter unten sehen irgendwie nicht so aus, wie ich mir vorstelle, wie sie aussehen sollten :). Kriege die Ausführung aber so, wie ich es mir vorstelle, auch nicht hin. Also frag ich mich, ob meine Vorstellung richtig ist :).

    AntwortenLöschen
  6. Er sagte, das ist halt so ein Lebensmittelmarkt mit Spezialisierung auf Russland. Die haben Kataloge, da kann man dann bestellen etc.
    Solche Märkte gibt es eigentlich in jeder größeren Stadt.

    Wieviel jetzt das alles kostet, keine Ahnung. Ich habe die KB noch nicht. Er sagte so 25 Euro. Keine Ahnung, wieviel wirklich.

    Werde berichten, wenn ich mehr weiss.


    Grüsse

    Alex

    AntwortenLöschen
  7. @bobby:

    Video eingefügt, ab der dritten Wiederholung. Die sehen gut und geschmeidig aus. Weiter ist der Kerl eh nicht mehr ganz sauber, siehe sein Video zu den Muscle ups. Der wird nie müde...

    Grüsse


    Alex

    AntwortenLöschen

Einfaches Training......Training mit Ringen und BWEs