Montag, 15. Dezember 2008

Erste Tipps für´s Rippen mit Chinner...

Guten Abend die Herren,

hier mal die grobe Gliederung für das Essen in den nächsten Wochen:

1. Basis ist eine Ernährung unter Beachtung der Kohlenhydrate (=KH)

2. Es werden keine Kalorien gezählt, das ist wohl ein wichtiger Punkt

3. Es werden nicht alle KH zusammengestrichen, bissl Spass muss schon noch sein, gelle

4. Grundsatz, den ich schon mal geschrieben habe: Wir essen, was wir:

4.1 schlachten
4.2 ausgraben
4.3 pflücken

können. Ja, gell, schlachten hört sich böse an, aber ist leider so. Würd auch lieber ein Steak essen, das man vom Baum pflücken kann, aber geht leider nicht.

Ich ergänze die Liste mit: "Was aus Tieren rauskommt". Jetzt habt´s alle ein Grinsen drauf, oder? Freunde, ich spreche von Eiern und Milch. Also mal Schluss mit den komischen Gedanken.

5. Ausnahmen von der Regel: Haferflocken und Honig, Sonnenblumenkerne, Rosinen.

6. Grundsätzlich gehen wir von 1,5gr Eiweiss pro kg Körpergewicht aus. Sollte absolut ausreichen.

7. Trinken: Wasser und Saft nach Geschmack, gemischt 1:4, 4 Teile Wasser, 1 Teil Saft. Min. 0,5 Liter pro 20kg Körpergewicht, besser 1 Liter pro 20kg Körpergewicht

8. Frühstück immer mit einer Mischung aus Obst, Quark und Früchten beginnen. Ist erstmal wirklich schmackhaft, weiter ist es das Ziel möglichst alle KH früh am Morgen zu konsumieren, wenn der Tag noch vor einem liegt. Die Gefahr, dass diese Nahrung als Fett gespeichtert wird, ist relativ gering.

9. Ab Mittag keine kurzkettigen KH mehr, also alles was sehr süss schmeckt, bleibt auf dem Teller.
Eine KLEINE Portion Kartoffeln wäre noch erlaubt, die kann man ja ausgraben. Somit wird keine Regel verletzt.

10. Snacks wann immer man will, möglichst Eiweiss, aber keine Eiweissbomben. 20 Gramm pro Snack reichen bei weitem. Bsp.: Ein Becher Hüttenkäse

11. Nachmittags: Siehe Pkt. 10

12. Abends: Alle Salate sind ok, Paprika, Gurken, Zwiebeln, etc. Alles mit einem guten Öl anmachen. Die Öle sollten von Tag zu Tag variiert werden. Dazu Fleisch. Oder Thunfisch, Käse und Eier in den Salat. Dann natürlich kein Fleisch.

Ihr werdet merken, dass man durch das Training und diese Ernährung wirklich Hunger bekommt. Diesen Hunger nicht unterdrücken, sondern stillen. Aber eben möglichst mit sauberen Nahrungsmitteln. Dieses Hungergefühl ändert sich mit der Dauer der Diät und pendelt sich wieder auf Normalmaß ein.

13. Mitternachtssnack: Siehe Pkt. 10.

14. Alleine durch das Frühstück und die Snacks kommt man locker auf 80-100gr. Eiweiss. Es ist also absolut unnötig sich zu Mittag und Abend das Fleisch oder Käse oder Fisch reinzupressen. Eher auf Salat ausweichen. Auch der kann sättigen. Wir wollen keine Eiweissmast betreiben!


Grüsse

vom


Chinner

Kommentare:

  1. salut

    und wie trainierst du während dieser diät?
    irgendwas spezielles oder einfach bisschen bwe/ringe spielerei?

    bye

    AntwortenLöschen
  2. aja hab was vergessen udn zwar: warum machst du diese diät nur 14 wochen?

    AntwortenLöschen
  3. Servus,


    ich werde nur mit Kraftserien an Ringen und BWE als Hilfsübungen trainieren.
    Wird auf alle Fälle mehr als ne Spielerei :-)

    Die Dauer der Diät ist deswegen so festgelegt, weil es schon hart ist, wenn man wochenlang auf jegliches süsses verzichtet, zumindest geht das mir so. Und man braucht ein festes Ziel.


    Grüsse

    Chinner

    AntwortenLöschen
  4. Hat diese Ernährungsform eigentlich einen Namen?

    AntwortenLöschen
  5. Servus Sascha,
    ist eigentlich ne Abwandlung einer "normalen" Kohlenhydrat-reduzierten Diät. Hab das dann alles meinem Geschmack und Bedürfnissen angepasst.

    Siehe dazu: South Beach Diät. Das geht in die Richtung.


    Grüsse


    Alex

    AntwortenLöschen

Einfaches Training......Training mit Ringen und BWEs