Dienstag, 22. Juli 2008

Vereinfachtes GTG...

Guten Abend die Herren,

ich experimentiere ja schon seit einigen Monden mit dem GTG.

Der Grundsatz dieser Methode sollte ja bekannt sein. Was mich ja immer bei diesen Systemen stört: Oft muss man wirklich genau Buch führen, mit %-Zahlen spielen und sich fast minutengenau an Ausführungen von bestimmten Sätzen halten.

Ich habe das GTG jetzt mal soweit heruntergebrochen, weiter geht es ja fast schon gar nicht mehr. Weiter ist ein gewisser Automatismus drin, der das Volumen auch ohne große Berechnung schön steigen läßt.

So, hier nun mal der aktuelle Fall:

Aufgrund der Komplexität der Übung, mache ich zur Zeit GTG mit den Front Lever pulls. Zum einen verbessere ich damit meine Front Lever, zum anderen trainiert diese Übung auch sehr geil den Trizeps in der gestreckten Position. Weiter geht diese Übung auch ganz schön auf die Pumpe.

Meine Max-Zahl an Front Lever Pulls ist 8WH mit jeweils einer Sekunde in der Front Lever, alles schön geschmeidig ausgeführt.

Von diesen 8WHs habe ich 75% genommen, also 6 WHs. Und ja, das ist ne %-Zahl, und ja, das ist das letzte Mal, dass wir das brauchen.

So, mit diesen 6 WHs habe ich begonnen, jeden Tag Sätze zu machen, ca. alle zwei Stunden einen Satz von 6 WHs. Start war an einem Sonntag.

Das habe ich genau eine Woche durchgezogen.

Ab dem zweiten Sonntag waren Sätze a 7 WHs dran. Hat einwandfrei geklappt, wunderbar.

Dritter Sonntag: 8WHs, wieder die ganze Woche durchgezogen.

Vierter Sonntag: 9WH´s. Soll heissen schon ne Steigerung von einer WH zur früheren Max-Zahl! Wieder die ganze Woche durchgezogen.

In der fünften Woche bin ich gerade, und mache jetzt 10 WH pro Satz. Keine Ahnung was meine maximale Anzahl ist, ist aber ja auch egal. Die Front Lever hat sich massiv verbessert und das war/ ist ja das Ziel.

Ich hab das Programm immer noch nicht abgebrochen, sondern bleib mal dabei und schaue, wie lange es solche Ergebnisse bringt.

Ja, aber....wo ist denn der Automatismus? Gute Frage!

Der steckt ja schon in der WH-Zahl. Da ich jede Woche eine Wiederholung mehr mache, steigt das Volumen ja automatisch an. Kann sein, dass es eine Woche mal gleich zur Vorwoche bleibt, aber spätestens ab der dritten Woche habe ich eine Volumensteigerung, relativ gleichmässiges Training vorausgesetzt.

So, aber, und jetzt brechen wir das nochmal runter:

Was noch funktionieren kann:

1. Man macht einen Satz pro Tag, ja, nur einen! Startet mit 75% vom max.
2. Jede Woche eine Steigerung von einer Wiederholung pro Satz.
3. Das ganze über 12 Wochen.
4. Könnte klappen und hervorragende Ergebnisse bringen.

Grüsse

vom

Chinner

Kommentare:

  1. Das erinnert mich an Training ala Steve Justa.

    AntwortenLöschen
  2. Yep, der macht das was mit Singles, wenn ich mich nicht irre...

    AntwortenLöschen
  3. Genau Singles, täglich, 70 bis 85%.
    Nur die Zyklen sind kürzer. (3 bis 4 Wochen)
    Klappt bei mir super.

    AntwortenLöschen

Einfaches Training......Training mit Ringen und BWEs