Sonntag, 13. Juli 2008

Progessionen zu den einzelnen Übungen....

Hallo zusammen,

heute mal ein kurzer Post zu zwei Fragen, die immer wieder gestellt werden:

1. Es scheint mir ein recht großes Interesse an den Progressionen zu den einzelnen Hardcore-Übungen zu bestehen. Aus diesem Grund werde ich mal meine Sicht der Dinge zusammenfassen und hier einstellen. Hab meine Freundin auch endlich mal soweit, dass sie sich mit der Kamera plaziert, also gibts auch paar Bilder-Serien. Hurra....!

2. Gewichte und Ringe/ BWE: Diese Frage kommt sehr sehr oft und ist recht schnell beantwortet. Meiner Meinung nach reicht es komplett aus, wenn man mit ner Gewichtsweste trainiert, die 10 oder 15kg wiegt. Durch den Hebel, der bei manchen Ringübungen entsteht, werden manche Übungen selbst mit 5 kg Gewichtsbelastung so schwer und fast nicht auszuführen.

Auch bei Klimmzügen reicht es aus, wenn man 15kg ranhängt. Will man´s schwerer, dann macht man eben eher Varianten von einarmigen Klimmzügen. Das hilft auch ungemein, wenn man die Max-Kraft steigern will.

Als Beispiel: HSPU mit 15kg Weste ist schon sehr schwer. Noch schwerer werden die dann mit Liegestützgriffen. Wer full rangers mit der 15kg Weste machen kann, WOOOOOOWWWWW.

Sollte das immer noch zu einfach sein, dann eben Bottom-Ups. Das noch zu einfach? Also Bottom Ups mit 3 Sekunde Pause unten. usw usw usw.

Iron Cross Pulls, Flys, Wallpushups, Muscle ups etc. Dies alles mit der 15er Weste ausgeführt bringt mal massivste Muskeln. Aber bis dahin ist es noch ein verdammt langer Weg.


3. Wiederholungsspiele:
Eine volle Wiederholung ist ja ne feine Sache, aber da ist manchmal eben auch die Sache mit dem Schwungmoment. Somit folgender Tipp von mir:


Beispiel: Man macht HSPUs an der Wand. Man läßt sich also runter, berüht mit dem Kopf kurz den Boden, drückt nach oben, aber eben nur 15cm. Diese Position 3 Sekunden halten, dann wieder runterlassen, dannn ganz nach oben drücken. Man macht also 1,5 WH´s, zählt diese aber am Ende nur als eine WH. Diese Methode hilft richtig gut, um die Schwachpunkte einer Bewegung maximal zu stärken und vor allem hilft es den Schwung aus einer Bewegung rauszunehmen.


Grüsse

vom

Chinner

Kommentare:

  1. Hallo!!

    GROßES LOB an deine Seite, denn die ist echt stark!
    Toll, dass es sowas im deutschsprachigen raum gibt.

    Wie würdest du eigentlich auf gute einarmige LS hintrainieren?

    Würde mich freuen eine Antwort von dir zu lesen!

    Beste Grüsse

    AntwortenLöschen
  2. Grüss Dich,

    besten Dank für Dein Lob, freut mich sehr.

    Die einarmigen Liegestütze habe ich schon mal beschrieben, hier:

    http://www.fighterfitnessforum.com/viewtopic.php?p=2741&highlight=#2741

    und hier

    http://www.fighterfitnessforum.com/viewtopic.php?p=3117&highlight=#3117

    Viele Grüsse


    Alex

    AntwortenLöschen

Einfaches Training......Training mit Ringen und BWEs