Samstag, 19. April 2008

So trainieren Turner...

Ich habe vor einigen Tagen eine sehr interessante Email von Heiner erhalten, der in Kontakt mit einem Turner steht. Von meiner Seite aus ein sehr großes "Danke" für die Erlaubnis, Deine Email zu veröffentlichen

Folgender Bericht von Heiner:




Grüß Dich Alex!

Hab heute den Turner getroffen und das war mega geil :-)
Der Typ ist so cool, dass er so gut wie kein Krafttraining mehr macht, sondern fast nur noch Techniktraining.

Training sah ungefähr so aus.
5 Min allgemeines, leichtes Aufwärmen
- hin und her traben, dabei Arme kreisen, Knie zur Brust, Hacken zum Hintern, paar Sprünge.

Knapp 15 Minuten Dehnen
- Mehrere Übungen für die Handgelenke und besonders die Schultern, hier und da bißchen die Haxen verdreht, dann Spagat.. auf einmal lehnt er sich aus dem Spagat nach vorn, drückt sich hoch und steht für 3 Sekunden in der gegrätschten Planche. Kein Zittern und nix!

Danach 2 Handstände an den Ringen und dann gings weiter mit Technik.
Er hat Bodenturnen und Ringe geübt. Ziemlich beeindruckend. Er war auch im Handstand an den Ringen mit freiem Oberkörper... Sau geil.

Am Ende des Trainings gabs noch 15 Minuten Krafttraining.
Kurzes Aufwärmen:
- Vom L-Sitz in den Handstand am Barren (5 mal)
- Dips (keine Ahnung wieviele Wdh. waren mehr als 10)
- Chicken-wing Dips (oder so?): Oberarme auf den Holmen und dann aus der waagerechten Position soweit hoch wie möglich drücken. So ähnlich wie Ironcross-Pulls mit angewinkelten Armen..
- 10 Klimmzüge
Wobei er meinte die Wdh zählt er da nicht, sei eh nur Aufwärmen. Dachte übrigens bei den Handständen, dass das schon zum Krafttraining gehört.

AAAABER: Krafttraining führt er an den Ringen aus!
Und zwar macht er da verschiedene Positionen/Figuren nacheinander: Maltese, Ironcross, Handstand etc. und davon 2-3 Sätze.
Dabei hatte er übrigens so ne Art Schiene mit Schlaufen an den Ringen befestigt um es ein bißchen leichter zu machen. Dieses Ding bringt quasi die Ellenbogen näher an die Ringe - verkürzt also den Hebel. Weiß nicht genau wie ich das beschreiben soll.

Gesamtdauer: 2 Stunden 15 Minuten, normalerweise bis zu 3 Stunden

Danach paar Minuten für Fragen, die sich so angesammelt hatten:
Wenn er jemandem Figuren beibringt, dann fast ausschließlich über Haltekraftübungen.
Auf Planche bezogen: Nur Haltekraftübungen mit Hebelveränderung tuck, advanced tuck, Grätsche etc.
Haltekraft deswegen, weil beim Turnen - zB an den Ringen - die Figuren nur Punkte bringen, wenn man sie 3 Sekunden halten kann.


Wörterbuch...

Planche - Stützwaage
Muscle-up - Fahrstuhl :-)
Maltese - Schwalbe
Frontlever - Hangwaage frontlinks
Backlever - Hangwaage rücklinks
Ironcross - Kreuzhang
Skinning the cat/German hang - Rumhängen :-) Da gibts wohl keinen Ausdruck für (hat er übrigens vor seinem Techniktraining an den Ringen gemacht. 1 Wdh um die Schultern zu dehnen)
Pike-Press - schweizer Handstand

Mein Auftrag: Schweizer Handtstand (Geht im Moment nur mit Hilfestellung und mit an die Wand lehnen) und Tuck-Planche halten (geht im Moment noch gar nicht)...


Bis denn,

Heiner

Kommentare:

  1. Interessant wäre noch zu wissen, wie oft er sein Ringtraining pro Woche absolviert.

    AntwortenLöschen
  2. Das kann ich so genau nicht sagen, allerdings führt Coach Sommer sein Ringtraining 6 mal pro Woche aus.
    Aber 4 mal pro Woche sind eigentlich ausreichend.
    Siehe dazu auch den Eintrag: Biologische Progression.

    Viele Grüsse


    Alex

    AntwortenLöschen

Einfaches Training......Training mit Ringen und BWEs